» Blog Startseite     » seelenwege-windeck.de

Archiv für die Kategorie ‘Seelenverbindungen’

Donnerstag, 01. September 2011

Seelenpartner

Wenn wir bereit sind und uns auf unserem spirituellen Pfad befinden, den Weg wieder zu uns selbst finden, dann haben wir die Möglichkeit, unserem Seelenpartner zu begegnen.

Da diese Begegnungen nicht selten sind, wird viel darüber geschrieben und die Erfahrungen und Erkenntnisse im Internet ausgetauscht.

Ich möchte daher nicht eine nähere Beschreibung abgeben, wie wir unseren Seelenpartner erkennen können, da es genug im Internet gibt, was es ausführlich erklärt.

Ich glaube auch, dass jede/r der diese Begegnung erlebt, schon weiß und spürt, dass diese Begegnung anders ist und eine ausgesprochene Tiefe hervorbringt an Gefühlen und Gedanken für den Anderen. Die Verbindung ist außergewöhnlich intensiv und immer sofort da, wenn wir an den Anderen denken.

Jede/r macht seine eigenen Erfahrungen und hat eigene persönliche Erkenntnisse, daher sind meine Erfahrungen und Erkenntnisse sehr individuell. Mir hat es oft in schwierigen und zweifelnden Zeiten geholfen, diese Erfahrungen und Erkenntnisse zu lesen und mir und meinen Gefühlen weiter zu vertrauen.

Je nach dem in welcher Entwicklungsphase ich mich selbst befand, waren die Recherchen und die Texte, die ich fand immer anders und trafen meist genau meine momentane Entwicklungsstufe.

Daher schreibe ich hier meine Erfahrungen und Erkenntnisse, die vielleicht dem einen oder anderen eine Hilfe sein können, den Weg weiter zu beschreiten.

Ich hatte großes Glück, dass ich auf der Entdeckung zu mir selbst meine Gabe wieder gefunden habe, Herzensbotschaften zu em-pfangen und zu schreiben und diese Menschen mitzugeben, die sich gerade auf diesem Wege befinden und verzweifeln.

Gerade Frauen, die auf ihrer Reise zu sich selbst in Verbindung mit ihrem Seelenpartner oft die größeren Qualen ausstehen, da sie sich bewusster damit auseinander setzen und es so annehmen, das göttliche Geschenk sehen, was ihnen da gegeben wurde.

Daher biete ich Menschen an in diesen Phasen, wo das Vertrauen und die Verzweiflung sehr groß ist, eine Herzensbotschaft von ihrem Seelenpartner zu empfangen, die ich bisher immer erhalten habe, da es beiden das höchste und wertvollste überhaupt ist, den Frieden und das Vertrauen wieder herzustellen.

Das was die Botschaft aussagt, ist das was in der Tiefe des Herzens für den Anderen da ist, was aber noch nicht in der Realität gelebt werden kann. Es hilft sehr durch zu halten, wieder sich selbst und den eigenen Gefühlen zu vertrauen, den anderen und sich selbst liebevoll annehmen und die jetzige Situation so zu akzeptieren, wie sie sich gerade stellt, weil ein tieferer Sinn, eine tiefere Erfahrung dahinter steckt, den eigenen Weg zu sich selbst nicht zu verlassen, sich selbst nicht aufzugeben.

Es ist die größte Chance und die größte Herausforderung, der wir uns stellen können, zu unseren Wurzeln der göttlichen Verbindung, der Quelle, wieder zurück zu finden.

Oft gehen die Männer erst einmal in den Rückzug, weil sie es noch weniger greifen können, was dort geschieht und damit erst einmal überfordert sind, was da für starke Energien in Bewegung sind und damit erst einmal nichts zu tun haben möchten.

Da die Anziehung und die Verbindung zu unserem Seelenpartner sehr intensiv sind, können wir uns dem gar nicht mehr entziehen, weil wir dann einen noch viel größeren Verlust empfinden.

Ich habe mich sehr oft dagegen gewehrt, aus meiner Angst heraus, aus den Konsequenzen, weil in dem ich immer stärker in meine Kraft, in meine Eigenverantwortung gehe und spüre, dass ich wieder mein eigenes Potenzial entdeckte, je stärker war oft der Impuls und die Verzweiflung da, mir diese große Liebe auch zu nehmen.

Es werden immer unterschiedliche Phasen beschrieben, die ich sehr hilfreich finde, um zu verstehen, was da gerade geschieht und warum wir gerade mal wieder keinen Kontakt haben und warum diese Worte gesagt und geschrieben wurden, die mich so verletzt haben.

Wir sind in so einer engen Verbindung und großen Liebe verbunden, dass der Andere genau das sagt oder ausspricht, was dem Anderen zu diesem besagten Zeitpunkt die Möglichkeit gibt, wieder eine neue Erfahrung und Erkenntnis zu machen, die mir die Möglichkeit gibt, weitere Schleier meiner Selbst zu lüften.

Ich kann mich dagegen wehren, ich kann in den Rückzug gehen, ich kann den Anderen auch verletzen mit Worten und vieles mehr, was mich dann jedoch weiter von meinem Seelenpartner weg bringt.

Es ist die Annahme meiner hochkommenden und verborgenden Ge-fühle, die angeschaut werden möchte, die in mir tiefe Wunden und Verletzungen hinterlassen haben, meist schon in meiner Kindheit durch traumatischer Erlebnisse in Verbindung mit Gedankenmustern, Glaubenssätzen und daraus resultierenden Entscheidungen.

Es ist an der Zeit diese Verletzungen aufzulösen, zu transformieren in Liebe, in Vertrauen und Freiheit.

Mein Seelenpartner spiegelt mir meine Projektionen, die ich auf ihn übergeben habe und die ich nun erkennen kann, was ich da in all den Jahren meines Lebens gelebt habe.

Aus meiner Erfahrung sind es Wahrnehmungen und Sichtweisen einer erlebten Situation, die wir damals aus kindlicher Sicht erhalten haben, die für uns damals lebensnotwendig war, da wir gar nicht anders konnten.

Doch aus heutiger Sicht und in der Situation als Erwachsener sind sie nicht mehr angebracht.

Das gilt es nun zu erkennen, sich wieder in diese Situationen zu be-geben und zu erkennen, wie verdreht die eigene Sichtweise und Wahrnehmung damals war.

Diese wertvollen Erkenntnisse und die neue Wahrnehmung der da-maligen Erlebnisse bergen eine große Befreiung, eine große Freiheit in meinem Leben und geben mir die Chance, eine Transformation/ Umwandlung zu erleben.

Die damit entstandenen Gefühle der Angst, der Trauer, der Wut, der Verzweiflung, der Zerrissenheit, der Ohnmacht, des Misstrauens etc. werden dann in Liebe umgewandelt und geben uns die Möglichkeit, die Begegnung ganz anders zu betrachten und zu sehen, wie wertvoll sie ist.

Ich habe eine große Dankbarkeit, eine große Demut, dieser besonderen Begegnung gegen über und spüre, wie göttlich ich geführt bin und immer mehr in mein Vertrauen komme, dass alles nur zu meinem besten und höchsten Wohle geschieht, auch wenn ich ab und zu in der Angst und in der Unsicherheit stecke.

Es gilt alles liebevoll anzunehmen, die gerade entstandene Situation zu akzeptieren und wieder mehr zu vertrauen, besonders den eigenen Gefühlen, dass sie immer richtig sind und keine Bewertung brauchen.

Je mehr wir diese Phasen verändern und durch laufen, desto mehr kommen wir in die Selbstliebe, in die bedingungslose Liebe, denn dann erfahren wir, was eine wahre Liebe ausmacht, was für große Wunder da in meinem Leben geschehen.

Je geduldiger und gelassener wir werden, mehr in den eigenen Frieden kommen, die Verbindung und die Liebe weiter zu unserem Seelenpartner bestehen lassen, aber lernen, wenn der Kontakt noch nicht so sehr da ist, weiter an diese Liebe und diese besondere Verbindung zu glauben, und dass wir sie eines Tages leben können.

Gerade wenn wir diese Erkenntnisse und Erfahrungen gemacht haben, uns die Zeit genommen haben, uns wieder auf uns selbst besinnen und uns mehr mit uns selbst beschäftigen, die Gefühle und die Verletz-ungen, die da sind und die nicht der andere verursacht hat, wenn wir das verstehen und fühlen, dann haben wir große Fortschritte ge-macht in Richtung der eigenen Heilung und die der Begegnung.

Denn eins ist klar, es geschieht Heilung auf beiden Seiten, weil wir auf der Seelenebene verbunden sind, durch diese Verschmelzung geschieht immer auf beiden Seiten eine Heilung/eine Transformation, auch wenn der persönliche Kontakt nicht gegeben ist.

Und durch die neue und geheilte Situation entsteht wieder eine ganz natürlich neue Anziehung mit dem Partner.

Es ist wie beim Familienstellen, wenn das eigene System aufgestellt wird und wir erkennen und es dann auch umsetzen, was wir da verdreht gesehen und angenommen haben.

Wenn wir diese Projektionen wieder zu 100 % zu uns nehmen, dass sie nicht mehr zwischen uns stehen, dann geschieht es auf der gesamten Seelenverbindungsebene, ohne dass der andere aktiv war.

Ich habe es oft erlebt, durch den Kontakt mit meinen Klienten, dass Frauen da schneller unterwegs sind, dass wir meist bereit sind, hinter unsere Verstrickungen und familiären Muster zu schauen, um die Zusammenhänge zu verstehen, zu fühlen und zu lösen.

Ich glaube auch, dass gerade in der jetzigen Zeit durch unsere großen Wandlungsjahre, wir Frauen wieder zu unseren Urwurzeln zurückkommen können durch diese Verbindungen.

Wir haben die große Chance, wieder unsere Weiblichkeit zu leben, uns zu trauen und unsere vermeintlichen Schwächen zuzulassen und zu integrieren.

Diese Anteile den Männern dann zu zeigen, ohne mit der Angst zu leben, dass wir wieder verletzt werden, dass uns Gewalt angetan wird oder dass wir missbraucht werden, ist die größte Chance in die gemeinsame Heilung von Mann und Frau.

Durch die eigene Reflexion und die Erfahrung, was da gelebt wurde, schon in den Ahnenmustern unserer Vorfahren, gehen wir in die eigene Heilung.

Es ist jetzt an der Zeit, diese Wunden und Verletzungen zu heilen, unsere Ängste zu transformieren auf Körper, Geist und Seelenebene.

Indem wir Frauen uns wieder den Männern öffnen, uns ihnen hin-geben in einer Weichheit, Zartheit, einer Verspieltheit, dass die Männer spüren, sie können wieder in ihre eigene Kraft kommen, sie sie sind mit uns auf Augenhöhe verbunden, können ihre Manneskraft in vollen Zügen leben und uns Frauen wieder das geben, was wir so lange tief in uns gespürt haben, wo unsere tiefe Sehnsucht hinging.

Diese wahre Liebe, bedingungslos dem anderen gegenüber zu stehen, die eigene Autonomie zu haben, gleichberechtigt zu sein, in einem ständigen Hin- und Herfliessen der Energien, in der vollkommenen Achtsamkeit und Aufmerksamkeit für uns selbst und für den Partner.

Da kann etwas Wunderschönes geschehen, eine Basis geschaffen werden, die beiden viel Spielraum gibt, die beiden ermöglicht, das eigene Leben nicht wieder zu vernachlässigen, und doch im Mitgefühl für den anderen da sein zu können und zu spüren, was der andere gerade braucht und ihn darin wohlwollend und in der Liebe zu unterstützen.

Es lohnt sich, diesen spirituellen Pfad zu gehen, wenn ich heute ent-scheiden könnte, ob ich ihn noch einmal gehen würde, wenn ich wüsste, was da für Schmerzen, Leid und große Verzweiflung auf mich zu kommen, ich würde immer wieder die Entscheidung treffen.

Ich habe es nie bereut, da es mein wahrer Seelenweg ist, meine Lebensaufgabe, diese bedingungslose Liebe in mir wieder zu entdecken und zu leben.

Damit die Menschen wieder aufwachen aus dem jahrelangen Tief-schlaf und entdecken, was für ein wahres Lebenspotenzial in ihnen  steckt, dass gelebt werden möchte, in Leichtigkeit, in der Lebendig-keit, dem Vertrauen und der absoluten göttlichen Liebe allen Lebe-wesen gegenüber.

Das ist für mich ein erstrebenswertes Ziel, die Wege sind nicht immer gleich, nicht immer ist der Zeitpunkt und der Zeitraum gleich, wir sind alles Individuen und jedes Schicksal ist anders.

Ich möchte allen mit diesen Zeilen Mut machen, sich auf diesen spirituellen Pfad zu begeben und eine Reise zu der eigenen Persönlichkeit zu unternehmen.

Auch wenn die Reise manchmal holprig ist, oder wir das Gefühl haben, in einer Sackgasse zu stecken, Umweg zu machen oder wieder Schritte zurück zu gehen, gibt es immer Zeichen, wo es lang geht und dass es sich lohnt weiter dem Weg zu folgen, der eigenen Intuition zu folgen.

Wir werden immer aufmerksamer, unsere Intuition wird immer subtiler und unser Herz öffnet sich immer mehr für Veränderungen und neue Eindrücke und Impulse.

Wir sind alle göttliche Wesen, sind geführt und gehalten, in der vollkommenen Sicherheit Gottes, es geschieht alles zum höchsten und besten Wohl aller Beteiligen, wir sind alle auf irgendeine Art und Weise miteinander verbunden.

Es hat alles einen tieferen Sinn, auch wenn wir ihn manchmal in unseren momentanen Emotionen und Ängsten nicht erkennen, die Sichtweise und die eigene Wahrnehmung noch verschwommen ist.

Hinter diesen Schleiern befindet sich die bedingungslose Liebe, die Selbstliebe, die es wert ist, sie wieder in sich zu entdecken.

Wir waren nie getrennt, wir haben uns nur irgendwann mal entschieden, diese Erfahrungen in diesem Leben zu machen, um sie in uns zu lösen und zu heilen, was die allergrößte Befreiung bewirkt.

Für einen Austausch stehe ich gerne zur Verfügung, bitte schreiben Sie mich unter meiner E-Mail-Adresse an.

Ich danke Ihnen für Ihre Aufmerksamkeit und freue mich, wenn viele Menschen ihren Seelenpartner finden und eine neue Art des Zusammen wachsen ud in einer gemeinsamen Partnerschaft leben können.

Die Zeit ist im Moment sehr günstig, dass die Seelenpartner wieder zueinander finden, da die jetzigen Energien uns darin wertvoll unterstützen, damit  wir wieder die Anziehung gehen.