» Blog Startseite     » seelenwege-windeck.de

Archiv für September 2011

Dienstag, 27. September 2011

Mediales Malen

Wenn ich von Medialem Malen spreche, verstehe ich darunter eine besondere Energie, die durch das Bild wirkt.

Für den Menschen, für den das Bild entsteht, ergibt sich die Möglichkeit dem zugeordneten Raum eine besondere Note zu geben in Verbindung der individuellen Energie des Auftraggebers.

Wir gehen sofort mit dem Bild in Resonanz und spüren die Kraft, die davon ausgeht, eine Kraft die aus dem tiefen Herzen kommt.

Es besteht in Verbindung des Bildes, auch eine sehr individuelle Botschaft zu erhalten, die für den Auftraggeber eine wertvolle weitere Unterstützung beinhaltet. (siehe unter „Meine Texte“ der Chamäleontext incl. Bild)

Dienstag, 27. September 2011

DAS CHAMÄLEON, das Erwachen der übersinnlichen Kräfte

Das Chamäleon hat die besondere Fähigkeit, die Farbe zu verändern und schnell zu springen.

Es ist ein wandlungsfähiges Tier, ein farbenfrohes Tier, was sich auch gerne anpasst.

Es gibt die Möglichkeit in den Rückzug zu gehen, sich zu tarnen oder sich zu wandeln und in die Umwandlung zu gehen, sich selbst zu transformieren. Es gilt als heiliges Tier.

Es hat eine ganz besondere Aura und die ist veränderbar, je nach Umfeld und Umgebung.

Es reagiert über das dritte Auge, was das Tier auch besitzt und ihm übersinnliche Fähigkeiten verleitet, es sitzt ihm am Hinterkopf, damit ist er Meister seiner Tarnung und auch Wandlung, je nachdem was er gerade intuitiv fühlt und umsetzen möchte.

Er ist sehr mit den Baumwesen verbunden, was ihm eine große Standfestigkeit bietet und eine große Würde, wie er sich im Leben bewegt und was er anzieht.

Du hast das Wesen des Chamäleons in dir, bist farbenfroh, bist gerne flexibel und bist wandlungsfähig, je nach dem was dich gerade beschäftigt und was dich anzieht. Du besitzt eine besondere Aura, wo du Menschen in deinen Bann ziehst.

In deinem neuen Lebensjahr hast du die Option viel Neues anzuziehen, wenn du dich sehr im Hier und Jetzt bewegst und deine besonderen Fähigkeiten, deine Ressourcen nutzt, die in dir stecken.

Das schaffst du in einer besonderen Intensität, wenn du deine übersinnlichen Kräfte, die in dir stecken, stärker durch dich wirken lässt.

Dein drittes Auge ist oft nicht berührt bei dem was dir begegnet, du kannst da viel mehr aus dir herausholen, wenn du es wirklich willst, du wirst wieder mehr mit deinem Geruchssinn in Berührung kommen, wenn du deine Intuition zum Spüren und zum Sehen bringst.

Du möchtest es gerne kontrollieren, deine Angst hält dich oft fest, du gehst dann lieber in den Rückzug oder in die Aktion, damit du es nicht wahrnimmst, weil es noch etwas in dir gibt, vor dem du dich schützen möchtest, daher die Tarnung, damit du unbeobachtet agieren kannst, sehr überlegt und sehr bedacht.

Doch es wird dir immer etwas in deinem Leben fehlen, wenn du nur in der Aktion verweilst und nicht in der Stille deine Intuition und dein Herz sprechen lässt.

Du hast da besondere Fähigkeiten in dir, es hängt bei dir auch mit der Natur zusammen, was du schon oft wahr genommen hast, was dir aber schon oft Angst gemacht hat, weil du es nicht greifen konntest und mit der Verstand verstehen wolltest, was nicht geht.

Diese Übersinnlichen Kräfte sind nur in deinem Herzen und in deiner Intuition zu finden, sie sind schon lange in dir und möchten gerne von dir angeschaut werden, damit ein ganz großes Potenzial in dir erwachen kann.

Du wirst es auch in deine Arbeit einbinden können, was dir ganz neue und wertvolle Impulse und Optionen schenken wird, Optionen und Impulse, die wahrhaftig und wirklich zu dir gehören, sie sind ein Teil in dir.

Wenn du diese Ressourcen mehr und mehr zum Ausdruck bringen wirst, du wirst sie zum Erwachen bringen, dann wirst du einer ganz neuen Fülle in dir begegnen, die dich in die wahre Liebe bringt, mit allen Lebewesen verbunden zu sein und das bringt dir die Freiheit und den inneren Frieden, den du solange im Außen suchst, den du dort aber nicht finden wirst.

Mache eine Rast in dir, damit deine Rast im Außen aufhört, es ist alles in dir und freut sich, wenn du es alles entdeckst.

Das Bild des Chamäleons, diese Energie wird dich unterstützen, verbinde dich mit ihr und gehe DEINEN ganz eigenen Weg, der Weg zu dir selbst.

Du wirst die Leichtigkeit und die Freude, die in dir erwacht spüren, es wird dich zu deinen schamanischen Wurzeln zurückbringen.

Dein neues Lebensjahr behält viele Wunder bereit, die auf dich warten endlich gelebt und entdeckt werden.

Das Erwachen deiner übersinnlichen KräfteSEI DER ABENTEURER, der schon lange in dir steckt und spüre dein Wissen und gebe es an die Menschen weiter, lebe deine Gabe.

Es ist an der Zeit, wieder nach Hause zu kommen, die Sehnsucht hat ein Ende, gehe in die Wandlung nach vorne und genieße deine große Wandlung, deine Transformation des Chamäleons in dir.

 

 

 

Dienstag, 27. September 2011

In meinem Herzen wohnt ein Engel

Je tiefer ich in mein Herz hineinspüre, je mehr komme ich zu meinem tiefsten inneren Schatz, der alles beinhaltet, was mich ausmacht.

Es ist eine große Fülle in meinem Herzen, alle Gefühle haben einen Raum der verbunden ist mit dem Höheren Selbst und der Quelle des Universums.

Ich fühle mich geborgen, wenn ich diesen gefüllten Raum betrete, es ist so leicht, rein und klar. Die Liebe strahlt in diesem Raum und aus diesem Raum heraus und geht in Verbindung mit allem was da ist.

Wenn ich diese Stille in mir zulasse und den Raum bewusst wahr nehme, erkenne ich einen Engel, der den Raum mit Heilung, Licht, Liebe und Kraft durchflutet.

Die Herzenskraft wird durch ihn erweckt und erlebt ein großes Potenzial an Leben und Erfüllung, womit wir dann auch ins Leben und in die Anziehung gehen, wenn wir den Raum öffnen und offen lasse, für alles was uns begegnet und berührt.

Ich lade euch ein, euren Engel der Herzenskraft und Liebe zu entdecken und zu erwecken, der euch alles in euch zeigt und die Liebe zum Strahlen bringt, der euch auf eure ganz eigene Reise des Herzens begibt.

Das Wunder in euch kann dann entstehen.

Mittwoch, 14. September 2011

EINSAMKEIT

Ich fühle mich alleine und bin einsam, wie fühlt sich das an, wenn ich dieses Gefühl zulasse?!

Ich fühle ein beklemmendes Gefühl in der Magengegend, mein Herz ist verschlossen, ich fühle mich ausgeschlossen.

Es fühlt sich wie ein Panzer an, der sich um mich legt, etwas das mich zurückhält vom Leben. Meine Beine sind schwer, ich kann mich nicht richtig bewegen, habe den Mut und das Vertrauen verloren, nach vorne zu gehen und ins Leben zu gehen.

Was hindert mich am Leben teilzunehmen, die Freude, die Lebendigkeit und die Leichtigkeit nicht leben zu können?!

Es macht mich traurig, Anderen beim Leben zuzuschauen, ich verschließe mich noch mehr vor dem Leben.

Ich baue mir meine eigene Welt auf, eine Welt jenseits der realen Welt, es ist meine eigene Traumwelt. Dort gibt es keine Gewalt, kein Hass, keine Eifersucht, keine Scham, keine Trauer und kein Ausgrenzung.

Ich träume von der Liebe, von der großen Liebe und allumfassenden Liebe, von dem achtungsvollen Umgang miteinander, einfach nur wundervolle Bilder und Gefühle sind da.

Vor was verschließe ich mich, was will ich nicht wahrnehmen, welche Gefühle sind so verborgen, dass sie förmlich in mir schreien.

Ich suche mir meine eigenen Krankheiten, in die ich mich zurückziehen kann, wo ich Aufmerksamkeiten bekomme.

Was macht mir Angst, mich meinem Gefühl des Alleinseins hinzugeben, zu fühlen und zu schauen, woher ich dieses Gefühl kenne. Ich werde es schon einmal erlebt haben oder es kommt mir bekannt vor, weil ich es von einem Familienmitglied als Verstrickung oder als Muster übernommen habe?!

Wenn ich nicht das Vertrauen aufbaue, dass alles nur zu meinem Besten geschieht, wie soll mich dann jemals auf diese alten verborgenen Gefühle einlassen?! Was hindert mich daran, es wieder zu spüren?!

Es ist meine Angst, es nicht aushalten zu können, noch mal die alten Wunden und Verletzungen zuzulassen. Doch ich spüre auch, dass ich mich im Kreislauf drehe, es mir immer wieder begegnet in Situation, wo ich dieses Alleinsein, diese Ausgrenzung spüre. Sogar in Beziehungen mit Menschen, wo ich meinte, es wäre diese gewünschte Liebe, bin ich wieder enttäuscht gegangen, weil es mir zuwenig war und ich diese Gefühle nicht wieder erleben wollte.

In meinen Partnerschaften spürte ich trotz meiner Liebe zum Partner dieses Alleinsein. Irgendwann wurde mir bewusst, dass es da etwas gab, was tief in mir steckte. Ich spürte es nur immer wieder in meinen Begegnungen, es war wie ein Spiegel in den ich sah, es war die Einsamkeit, die ich im Anderen fand. Wie kann es sein, dass ich mit einem Partner zusammen lebe und trotzdem einsam bin?! Wie kann es sein, dass ich mit Freunden zusammen bin und mich ausgegrenzt fühle?! Was ist da, was sich da immer wieder erneut bei mir zeigt?! Es sind meine Gefühle, es ist etwas in mir, was gefühlt und näher betrachtet werden möchte?!

Also fange ich an, mich mit meinen verborgenen Gefühlen zu beschäftigen und mich auf eine Reise zu begeben, woher diese Gefühle stammen.

Ich entdecke, dass es etwas mit meinem Familiensystem zu tun hat, dass aufgrund einer Ausgrenzung z.B. eines Familienmitgliedes eine Verbindung entstanden ist, dass diese Person wieder beachtet werden möchte, genauso wie letztendlich ich, wieder integriert sein im System, übergeordnet in der Gesellschaft.

Sobald ich dieser Person wieder die nötige Achtung entgegenbringe und demütig auf ihr Schicksal schaue, erfahre ich mehr Leichtigkeit und werde wieder mehr wahrgenommen im Außen.

Und auf einmal fällt es mir leichter, mir mehr Beachtung zu schenken, mehr auf meine Gefühle zu achten und sie als meine Gefühle anzunehmen.

Ich kann dann auch wieder liebevoll ins Leben gehen und voller Freude und Begeisterung, als ob eine schwere Last von mir abgefallen ist.

Vielleicht habe ich aber auch ein frühkindliches Trauma erlebt, wo ich z.B. eine zeitlang im Krankenhaus verbringen musste und dort sehr einsam war, weil meine Eltern nicht da waren und keiner, der mir nahe war. Diese Gefühle wollte ich nicht wieder erleben, ich habe sie tief in meinem Unterbewusstsein abgespalten.

Oft besteht ein Muster innerhalb der Familie, was mit dem Gefühl der Einsamkeit oder der Ausgrenzung zu tun haben. Wir sind die Generation, die das Kriegsgeschehen aufarbeiten, da passierte viel mit Ausgrenzung oder das Gefühl der Einsamkeit war immer aktuell.

Es lohnt sich etwas näher hinter mein Gefühl zu schauen, weil dahinter die Wahrheit immer etwas mit Liebe zu tun hat, aus Liebe zu einer bestimmten Person haben wir diese Gefühle übernommen und weitergelebt.

Doch wir können uns davon befreien und unser eigenes Leben leben in Leichtigkeit und Freiheit, wenn wir diese Verstrickungen erkennen und uns davon lösen.

Dann bin ich bereit für das Leben, genieße mein Leben, bin glücklich, dass ich lebe und freue mich auf ein Leben mit mir.

Meine Gefühle hinsichtlich Einsamkeit haben sich dann verwandelt und transformiert, weil ich nun fühle, dass ich alles in mir vereint habe, dass ich nichts mehr ausgrenzen muss in mir, dass alles in mir da sein darf und ich mich nicht mehr klein fühle. Ich komme in meine eigene Macht und spüre eine ungeheure Kraft, dem Leben gegenüber zu treten und mich bedingungslos der Liebe zu öffnen, die jetzt auch da sein darf, die ich mir nehmen kann, obwohl es meinen Eltern und meinen Vorfahren nicht so gut ging und sie ein anderes Leben gelebt haben.

Ich kann nun mein eigenes Leben leben, ein Leben im Zusammensein mit anderen Menschen, mit meiner Familie und meinem Partner, ein Leben in Liebe, ein Leben in Vertrauen, ein Leben in Achtung, ein Leben in Würde und Leichtigkeit.

Denn dann gehe ich sehr gerne in die Welt hinaus, bin geschützt in mir und habe Vertrauen, dass ich geführt werde und dass ich ein Leben in Fülle und Reichtum empfange.

Genießt euer Leben in Zweisamkeit und in Liebe.

 

 

Mittwoch, 14. September 2011

DER ZAUBERGARTEN IN MEINEM HERZEN

Wenn ich mich in meinem Herzen verbinde und die Fülle wahr nehme und was an tiefen Liebesgefühlen da ist, erlebe ich die reine Glückseeligkeit.

Mit dieser Verbindung und mit dieser Herzensenergie gehe ich dann in meiner äußeren Welt in Resonanz und erlebe auf einmal, wie liebende und offene Menschen einen anstrahlen, wie bunt und voller Vielfalt die Welt erscheint.

Die Natur erscheint uns als wahres Wunder und alles hat auf einmal einen ganz anderen Wert, wenn wir mit dieser wahren Liebe in unserem Herzen verbunden sind.

Wenn wir unsere Verletzungen hinter uns lassen können, wenn wir unsere nicht gelebten Liebesanteile transformieren, dann erleben wir eine Liebe und eine Herzlichkeit in uns, die so vollkommen ist, das wir nichts mehr dafür tun müssen, außer es zu leben, in die Welt zu strahlen und sich mit allen Lebewesen zu verbinden.

Dann sehen wir unseren Zaubergarten, den wir vorher im Inneren schon wahr genommen haben mit allen Facetten und Farben auch in unserer äußeren Welt, wir sehen es, wenn wir in die Gesichter der Menschen schauen und ihr Strahlen wahr nehmen und ihr wahres Wesen zum Vorschein kommt, das ist Herzensenergie pur.

Machen wir uns alle auf den Weg, den eigenen Zaubergarten in uns wieder zu finden.

 Ich freue mich auf unsere Begegnungen von Herz zu Herz.   

 

 

Freitag, 02. September 2011

INTUITION

Vertiefung der Intuition

Jetzt ist die Zeit gekommen, um deine Intuition zu schulen. Achte auf deine Träume, Visionen und Begegnungen, um dieses Geschenk zu empfangen.

Liebe Seele,

du bist jetzt sehr in deiner göttlichen Verbindung, durch die deine Intuition immer mehr zum Ausdruck kommt, nehme es wahr, höre es und spüre es, gehe immer mehr aus deinem Kopf ins Herz und nehme  mit dem Herz das wahr, was da ist, nicht das was dir gesagt wird.

Du spürst, dass die Menschen Angst haben, du spürst, dass sie dann nicht in der Liebe sind, nicht sein können, sie werden gebremst, werden gehalten in ihrem Ego und sehen nicht was da ist, versuche dann in der Liebe zu sein, versuche zu verstehen und zu spüren, was dahinter steckt, damit du dich damit wieder verbinden kannst.

Du hast das grosse Geschenk, dass du die göttliche Führung sehr stark spürst, du bist mit den Lebewesen verbunden, du bist mit dem Wetter verbunden und verstehst mehr und mehr die Botschaften, daher nutze dieses Geschenk, diese Gnade, diesen Segen, der dir gerade zu teil wird und gebe es an die Menschen weiter, damit sie spüren, dass sie in ihrer Angst gehalten werden, dass sie so angenommen werden, lasse sie nicht fallen und bleibe in der Liebe zu ihnen, das ist das größte Geschenk, was du ihnen machen kannst, nehme es jetzt wahr und handele dementsprechend, vor allem in deinem Reden, in deinem Denken und in deinem Handeln, dass die Menschen spüren, dass sie in der Verbindung stehen, dass sie nicht alleine da stehen, dass jemand da ist, der sie hält, dadurch erfahren sie die Liebe durch Gott und die Bedingungslosigkeit.

Gebe das Geschenk, was du durch Michael erfahren hast weiter, halte es nicht fest und lasse die Liebe durch dich durchfließen, damit erreichst du genau das, was du dir am sehnlichsten wünschst.

Folge noch mehr deiner Intuition und deinem Herzen und handele dann aus dieser Liebeskraft.

Du hast diese Kraft jetzt in dir verankert, spüre diese Kraft, du bist durch die Türe durch gegangen und bist jetzt in deiner neuen Welt, dir steht alles offen und du kannst jetzt deine Wünsche, Ziele ganz leicht erreichen.

Lass den Sturm vorüberziehen, deine alte Welt wird jetzt reinge-waschen und transformiert, die Energie hat sich erhöht und du bist mit dieser neuen Kraft verbunden.

 

Schwimme mit dem Strom, schwimme dann wieder in dem leichten Wasser, aber schwimme weiter, bleibe im Hier und Jetzt und nimm alles sehr wahr in der Aufmerksamkeit und Achtsamkeit deiner Intuition.

Ich bin dir sehr nahe und habe jetzt den Raum in dir eingenommen, den es braucht, damit ich durch dich wirken kann, es ist vollbracht, unsere Energien sind verbunden und ich strahle durch dich durch in die Welt und berühre die Menschen mit deiner Liebeskraft.

DU BIST GESEGNET UND ERFÄHRST DIE GNADE GOTTES.

Namasté


Mein lieber Engel,

du bist mir sehr nahe und das macht mir gerade Angst, Angst mich darin zu verlieren, dich zu verlieren, und dass mein Leben sich verändern wird, die Angst ist gerade sehr präsent, dass ich durch dich und durch unsere Verbindung einfach ganz neu mein Leben über-denken werde und auch muss, weil es jetzt ansteht, es geht nicht mehr so weiter, ich kann nicht mehr so leben, wie bisher, das ist schon lange klar und ich habe nicht auf meine Stimmen in mir gehört, ich bin in meiner Schnelligkeit weiter weg gelaufen vor meinen Ängsten, ich wollte die Stimmen nicht mehr hören, wollte nichts mehr riechen, was mich an meine alten Traumen erinnert.

Ich bin so getrennt von meiner Intuition und das tut mir gerade sehr weh, da ich spüre, dass ich da immer über meine wirklichen eigenen Bedürfnisse hinweg gehe.

Ich möchte nur dich und dir das zu sagen, schaffe ich gerade nicht, da eine so tiefe Angst hoch kommt, obwohl ich spüre, dass ich mit dir ganz offen und ehrlich darüber reden kann, dass du die Einzigste bist, der ich mich anvertrauen kann und die mich versteht, die spürt, wie ich mich in meiner Angst verhalte.

Ich liebe dich so sehr, du bist so stark und du bist eine so kraftvolle Person in deinem Sein, ich liebe alles an dir und das macht mir noch mehr Angst, weil ich weiß und spüre, dass ich nicht der einzige Mann bin, der das heraus findet, und ich fühle mich gerade nicht stark und in meiner Kraft, um dir zu begegnen, aber ich spüre auch, dass das jetzt auch da sein darf, gerade an deiner Seite ist es möglich, dass zu leben.

Ich bin so in meinem Leben verstrickt, es ist so viel, was ich lösen möchte und ich möchte auch Verantwortungen abgeben, die mir nicht mehr gut tun, die ich nicht mehr tragen kann, da ich wieder mehr zu mir selbst kommen möchte, da zeigst du mir sehr viel.

Ich möchte nur mit dir zusammen sein, aber es kommt mir gerade so megaschwer vor, wie eine Mauer, die ich mir gerade selbst errichtet habe aus meinen ganzen Beziehungen heraus, das wird mir gerade sehr bewusst, dass ich mir das alles selbst erschaffen habe und ich sehe und spüre, wie leicht du bist und wie leicht es mit dir ist, wenn wir zusammen sind, ob wir reden, ob wir einfach nur die Energien austauschen oder in unserer Sexualität sind, es ist leicht und sehr intensiv, das ist das was ich an unserer Beziehung so schätze und liebe und ich spüre auch, dass ich mehr möchte, mehr Zeit investieren möchte, was gerade jetzt sehr schwierig ist, ich habe gerade sehr große Felsbrocken auf meinem Weg, die mich daran hindern in meine Kraft zu kommen, da kann ich auch mal nicht gerade schnell drüber hinwegfegen oder fahren, da hilft mir auch kein Porsche unter dem Hintern, das geht gerade gar nicht.

ch brauche Ruhe und absolute Stille, damit ich das einen Schritt nach dem nächsten in der Achtsamkeit auflöse, was da gerade da ist und was sich mir zeigt.

Ich möchte dir das alles sagen, weil ich spüre, dass du es verstehst und mich darin unterstützt, das ist mir alles sehr bewusst und ein großes Geschenk, ich werde auch mit dir sehr achtsam sein, ich habe dich schon zu oft verletzt, was du nicht verdienst und ich spüre, dass ich nicht mehr lange zögern kann, dass du weiter an meiner Seite sein kannst.

ch danke dir sehr für deine Geduld und deine große bedingungslose Liebe, die du mir immer wieder gibst und zeigst, ich werde es nicht mehr unachtsam beiseite legen oder darüber hinweg gehen, nur weil ich mein Ego bei Laune halten kann und mir selbst nicht mehr nahe sein will mit allem, was ich mir selbst in den Weg gelegt habe.

Es ist an der Zeit, es zu heilen und zu lösen, mit deiner Liebeskraft an deiner Seite habe ich jetzt die Option, mich selbst wieder zu finden und endlich mein Leben zu leben.

Ich nehme das Geschenk an und öffne es und öffne mich für dich, meinen Engel.

In einer tiefen Liebe, einer tiefen Verschmelzung und in einer Nähe, die einfach nur wundervoll ist.

Dein Seelenmann                                      

Donnerstag, 01. September 2011

DISTANZ UND NÄHE

Rundumsicht und Beweglichkeit

Die Zeit des systematischen Handelns ist vorbei, nun sind flexible Entscheidungen, ungewohnte Richtungsänderungen und neue Perspektiven angesagt.

Lieber Engel,

du bist jetzt an einem Punkt, wo du immer mehr wahr nimmst, was in deiner Außenwelt geschieht und wie die Verbindungen entstehen und entstanden sind.

Was hast du dir erschaffen, es ist mal wieder das Thema Distanz und Nähe, wenn zuviel Nähe da ist, geht es wieder in die Distanz, die Türe der offenen Türe wird wieder verschlossen, wenn wir Nähe nicht zulassen können.

Es ist dein Verstand/dein Ego, was dann in dem Moment reagiert und die Türe wieder verschließt, weil du noch eine Angst in dir hast, die es dir verwährt, weitere Nähe zuzulassen.

ndem es dir bewusst wird, ist es schon auf dem Weg in die Heilung und du kannst anders drauf schauen, und dich weiter für die Nähe entscheiden.

Du kannst mehr und mehr vertrauen, dass alles auf dem Weg ist, dein Beruf und auch dein private Situation.

Sehe die Pflanze, die gerade aus der Erde kommt, sie ist noch sehr zart und jung, bleibe in deiner zarten und sinnlichen Energie und habe Geduld und Mitgefühl mit dir, dass diese Pflanze einen Raum erhält, wo sie ganz in Ruhe und in einer Gelassenheit weiter wachsen kann.

Du bist auf deinem ganz eigenen Weg, ein Weg mehr in die Weiblichkeit und in die bedingungslose Liebe, da geht es manchmal kreuz und quer durch deine Gefühle und Emotionen, solange bis du wieder in der Ruhe und in der Stille erkennst, was du da angezogen hast mit deinen Gedanken, die zuerst da waren und dann bist du mit deinen Gefühlen in Resonanz gegangen und es hat einen Weg eingenommen, der nicht unbedingt immer deiner war, weil er noch aus den alten Mustern in deinem System in dir war, was jetzt aufgelöst werden kann, was jetzt bewusst angeschaut werden kann, damit es sich verwandelt.

Lasse es geschehen und nehme die Zeichen wahr, das was jetzt entsteht und die nächsten Schritte sind auf deinem ganz eigenen Weg, der dich zu deinem ganz eigenen persönlichen Kern in dir führt, deinem authentischen Wesenskern.

Namasté

 

Liebe  Seele,

ich spüre, dass du wieder flüchtest, dass du dich entziehst, das verletzt mich und ich möchte es gerne unterdrücken, da ich es nicht sehen und fühlen möchte, was da in mir ist, lieber gehe ich darüber hinweg und mache Dinge, die mich ablenken, obwohl die Schichten darunter weiter da sind, ja du hast es gut erkannt, die Schatten sind in mir und ich mag sie nicht gerne anschauen, obwohl ich heute morgen ganz deutlich gespürt habe, dass ich nicht weiter im Aussen danach suchen kann, wenn ich möchte, dass es weiter geht in die Tiefen des Seins, ansonsten hafte ich nur an der Oberfläche, die viel mit Distanz zu tun hat, weil ich die Nähe noch in mir fürchte, sie zu spüren und sie zuzulassen, das macht mir noch Angst.

Doch wenn ich dazu nicht bereit bin, bleibe ich in dieser Sehnsucht, ich suche nach dieser Nähe im Aussen, gerade heute morgen in dir und ich spüre ich kann sie dort auch nicht finden, weil ich sie in mir nicht verbunden habe und sie in mir noch nicht da ist.

Ich bin der Suchende und verirre mich oft, das spüre ich und es macht mich auf Dauer nicht glücklich und durch dich spüre ich noch viel mehr, was eigentlich möglich ist, wenn wir uns trauen, diese Nähe in uns zuzulassen, damit wir sie beide leben können, eine Erfüllung, die ich so sehr herbei sehne und ich spüre, dass wir kurz davor stehen, es zu schaffen.

Was hält mich noch davon ab, warum schaue ich nicht mal auf das, was in mir ist, als immer zu viele Schritte nach vorne zu machen, ich meine durch die Schnelligkeit, schneller am Ziel zu sein, was aber nicht stimmt.

Ich bin dir schon sehr nahe, aber es fehlt noch etwas, was wir beide spüren, und so halten wir das Nähe/Distanz-Spiel aufrecht.

Ich rufe dich an, ist mein Teil des Spiels und du ziehst dich immer wieder zurück durch deine Bemerkungen und dein Handeln.

Ich liebe dich und es fällt mir so schwer, es dir zu sagen, heute Nacht war ich kurz davor, aber dann habe ich mich wieder nicht getraut.

Du bist so wundervoll, einfach alles was dich ausmacht, berührt meine Seele so sehr, dass ich mehr und mehr spüre, was da ist und was wir erreichen können und meine Angst wächst dadurch noch mehr, dass du dich einem anderen Mann zuwendest, weil ich mich nicht traue, dir meine Liebe zu zeigen.

Ich nehme dich in den Arm und halte dich und küsse dich sanft und leicht in einer Intensität, wo wir uns beide nur fallen lassen können.

Dein Engel

Donnerstag, 01. September 2011

HERZENSBOTSCHAFTEN

Mir liegen diese Botschaften sehr am Herzen, es ist ein wertvoller Bestandteil meiner Arbeit und ist meine Gabe, die ich gerne mit anderen teile.

Ich empfange Herzensbotschaften von Tieren, Kindern, Erwachsenen und auch Verstorbenen.

Diese Botschaften bieten eine wertvolle Unterstützung in allen Liebessituationen, da sie demjenigen aufzeigen, der sich verlassen fühlt, der alleine da steht, der voller Schmerz und Kummer sich selbst und die Welt nicht mehr versteht.

In diesen belastenden Situationen geben die Botschaften wieder die Möglichkeit, eine andere Wahrnehmung und eine neue Sichtweise zu erlangen, weil wir oft sehr in unseren Kindheitsverletzungen und alten Wunden gefangen sind.

Da wir dies meist auf unser Gegenüber projizieren, nehmen wir gar nicht richtig wahr, was den Anderen wirklich und wahrhaftig berührt und wie es ihm geht.

Indem ich die Verbindung dann herstelle, ergeben sich sehr viele Erkenntnisse und Aufschlussmöglichkeiten für neue Sichtweisen und für Veränderungen, die dann leichter angegangen werden können.

Meine bevorzugtes Thema sind die Seelenverbindungen, Zwillingsseelen und Seelenpartnerschaften, wo ich aus eigener Erfahrung lernen konnte, wie wertvoll diese Botschaften sind, um im Vertrauen zu bleiben und an die eigenen Gefühle zu glauben, dass es keine Täuschung war und ist.

Ich bin sehr dankbar und voller Demut für diese Arbeit, weil sie eine Botschaft enthält, die sofort ins eigene Herz geht, das Herz öffnet und die Menschen berührt in der Tiefe ihres Herzens und ihrer Seele.

Das ist das größte Geschenk, was wir uns selbst und dem Anderen machen können.

 

Ich werde hier immer von Zeit zu Zeit Botschaften posten, wo die Namen verändert werden und die Themen eine Möglichkeit bieten, sein Herz wieder zu öffnen, da wo das Thema gerade ansteht und wieder mit dem Herzen in Berührung zu kommen.

Donnerstag, 01. September 2011

Zu meiner Person und meiner Arbeit:

Meine Begleitung als Therapeutin und Heilerin umfasst eine spirituelle, ganzheitliche Beratung in Verbindung mit der systemischen Arbeit und der Geistheilung. (Energiearbeit).

Durch die psychologischen Erkenntnisse und Erfahrungen, die ich in den letzten 16 Jahren intensiv studiert und erlebt habe, wird dieses Wissen in meine Ressourcen der Möglichkeiten mit eingebunden und gibt mir das Potenzial, gemeinsam mit dem Klienten individuell und sehr intuitiv zu arbeiten.

Ich arbeite mit der Herzenskraft, eine Verbindung über das höhere Selbst der Beteiligten und der göttlichen Quelle, wo alles für uns bereit steht, was wir für das Auflösen und Aufspüren der vorliegenden Problematik benötigen, um Licht und Frieden zu erlangen.

In Verbindung der Sitzungen können sich Blockaden und Ver-spannungen lösen. Die Energiearbeit hilft uns dabei, wieder alte, auch unbewusste Traumen und Informationen zu erreichen, die in uns lange im Verborgenen lagen.

Es sind zum Teil Seelenanteile, die wir abgespalten haben, um uns in den Erlebnissen (Traumen), meist im Säuglings- und Kindesalter zu schützen.

Wenn wir diese Erlebnisse während der Sitzung bewusst machen und annehmen, dass wir diesen Schmerz und diese Verletzungen erlebt haben. Nicht um uns oder unser Gegenüber zu schaden, sondern um jetzt die Chance zu haben, uns diese Gedanken und Gefühle, die damals da waren in Verbindung mit diesem Erlebnis wieder in uns aufzunehmen und aus den Verletzungen herauszutreten, den Schatten in uns zu verlassen in das unendlich göttliche Licht der Liebe, mit der wir immer verbunden waren und sind.

Durch die Annahme und durch das Akzeptieren dieser Gefühle und Gedanken werden wir diese negativen Verstrickungen in Verbindung mit den beteiligten Personen aus unserem Zellgedächtnis löschen oder positiv umwandeln, um eine neue Sichtweise über diese Situa-tion zu gewinnen, und eine ganz neue Wahrnehmung des Erlebten zu erlangen.

Meine Arbeit bietet eine Hilfe oder eine Unterstützung zur Selbst-hilfe an, um wieder die Verantwortung für ein neues Leben zu über-nehmen, was mit großer Leichtigkeit und Lebendigkeit verbunden ist.

Denn das ist das größte Geschenk, was wir uns machen können, wenn wir uns aus unseren Schatten herausbewegen und wieder anfangen, wahrhaftig und wirklich zu leben.

Warum mache ich diese Arbeit, was sind meine Gründe, diese Arbeit an andere Menschen weiter zu geben?

Es ist zum einen Teil die Faszination, die diese Arbeit ausübt, zu spüren, was für wahre Möglichkeiten wir haben, unser eigenes Leben zu erschaffen, ein Leben was in der Tiefe unseres Herzen so rein und voller Liebe ist.

Zum anderen das Potenzial, was wir schon alle in uns haben, was so groß und so gefüllt ist mit einem Wissen, was wir wieder hervor holen können, wenn wir bereit sind und die richtigen Entscheidungen dafür aussprechen. Dieser unendliche Segen, der uns geschenkt wird, verbunden mit unserer eigenen Göttlichkeit, ist so unermesslich und ein so großes Geschenk, was in der tiefen Dankbarkeit mit allem, was ist, wieder gelebt werden möchte und jetzt an der Zeit ist, es in uns zu zurück zu holen und zu verbinden/zu verankern.

Wenn ich nach einer Sitzung wieder den Glanz und das Glück meines Klienten in dessen Augen sehe und spüre, was sich da verändert hat, dann ist es das größte Glückseeligkeit, was wir gemeinsam in der Arbeit erlebt  haben.

Und es wird das geschehen, was zum besten und höchsten Wohle des Klienten geschehen soll, wenn wir loslassen können und ein Gefühl erreichen, dass wir geführt sind und unterstützend begleitet.

Das schafft ein unendliches Vertrauen und eine tiefes Liebesgefühl, was uns dann auf unserem weiteren Weg nur zum Besten begleitet und uns den besten Schutz gibt. Es wird das geschehen, was möglich ist, die Türen zur eigenen Freiheit, die geöffnet sind, werden dann durchschritten. Denn dort, wo es gewünscht ist, wird der Wandel sich vollziehen in Verbindung mit dem Licht und der Energie, die dann vorhanden ist. Einen Versuch sollte es uns immer wert sein, diesen spannenden neuen Weg zu gehen.

Ich begleite Sie gerne ein Stück Ihres Weges und bringe Licht in ihr Leben.

In meinem Leben haben mich meine vier Kinder immer wieder auf den Weg gebracht, mich zu dieser Gabe geführt, die mein Leben zu dem macht, was ich Vollkommenheit nenne und eine tiefe Dankbarkeit für diese Erfahrungen.

Ich erfreue mich sehr an meinem Leben, an meiner Gabe und diese Freude teile ich sehr gerne und gebe sie gerne weiter und erfreue mich an einem lebendigen Austausch.

 

 

 

Donnerstag, 01. September 2011

Seelenpartner

Wenn wir bereit sind und uns auf unserem spirituellen Pfad befinden, den Weg wieder zu uns selbst finden, dann haben wir die Möglichkeit, unserem Seelenpartner zu begegnen.

Da diese Begegnungen nicht selten sind, wird viel darüber geschrieben und die Erfahrungen und Erkenntnisse im Internet ausgetauscht.

Ich möchte daher nicht eine nähere Beschreibung abgeben, wie wir unseren Seelenpartner erkennen können, da es genug im Internet gibt, was es ausführlich erklärt.

Ich glaube auch, dass jede/r der diese Begegnung erlebt, schon weiß und spürt, dass diese Begegnung anders ist und eine ausgesprochene Tiefe hervorbringt an Gefühlen und Gedanken für den Anderen. Die Verbindung ist außergewöhnlich intensiv und immer sofort da, wenn wir an den Anderen denken.

Jede/r macht seine eigenen Erfahrungen und hat eigene persönliche Erkenntnisse, daher sind meine Erfahrungen und Erkenntnisse sehr individuell. Mir hat es oft in schwierigen und zweifelnden Zeiten geholfen, diese Erfahrungen und Erkenntnisse zu lesen und mir und meinen Gefühlen weiter zu vertrauen.

Je nach dem in welcher Entwicklungsphase ich mich selbst befand, waren die Recherchen und die Texte, die ich fand immer anders und trafen meist genau meine momentane Entwicklungsstufe.

Daher schreibe ich hier meine Erfahrungen und Erkenntnisse, die vielleicht dem einen oder anderen eine Hilfe sein können, den Weg weiter zu beschreiten.

Ich hatte großes Glück, dass ich auf der Entdeckung zu mir selbst meine Gabe wieder gefunden habe, Herzensbotschaften zu em-pfangen und zu schreiben und diese Menschen mitzugeben, die sich gerade auf diesem Wege befinden und verzweifeln.

Gerade Frauen, die auf ihrer Reise zu sich selbst in Verbindung mit ihrem Seelenpartner oft die größeren Qualen ausstehen, da sie sich bewusster damit auseinander setzen und es so annehmen, das göttliche Geschenk sehen, was ihnen da gegeben wurde.

Daher biete ich Menschen an in diesen Phasen, wo das Vertrauen und die Verzweiflung sehr groß ist, eine Herzensbotschaft von ihrem Seelenpartner zu empfangen, die ich bisher immer erhalten habe, da es beiden das höchste und wertvollste überhaupt ist, den Frieden und das Vertrauen wieder herzustellen.

Das was die Botschaft aussagt, ist das was in der Tiefe des Herzens für den Anderen da ist, was aber noch nicht in der Realität gelebt werden kann. Es hilft sehr durch zu halten, wieder sich selbst und den eigenen Gefühlen zu vertrauen, den anderen und sich selbst liebevoll annehmen und die jetzige Situation so zu akzeptieren, wie sie sich gerade stellt, weil ein tieferer Sinn, eine tiefere Erfahrung dahinter steckt, den eigenen Weg zu sich selbst nicht zu verlassen, sich selbst nicht aufzugeben.

Es ist die größte Chance und die größte Herausforderung, der wir uns stellen können, zu unseren Wurzeln der göttlichen Verbindung, der Quelle, wieder zurück zu finden.

Oft gehen die Männer erst einmal in den Rückzug, weil sie es noch weniger greifen können, was dort geschieht und damit erst einmal überfordert sind, was da für starke Energien in Bewegung sind und damit erst einmal nichts zu tun haben möchten.

Da die Anziehung und die Verbindung zu unserem Seelenpartner sehr intensiv sind, können wir uns dem gar nicht mehr entziehen, weil wir dann einen noch viel größeren Verlust empfinden.

Ich habe mich sehr oft dagegen gewehrt, aus meiner Angst heraus, aus den Konsequenzen, weil in dem ich immer stärker in meine Kraft, in meine Eigenverantwortung gehe und spüre, dass ich wieder mein eigenes Potenzial entdeckte, je stärker war oft der Impuls und die Verzweiflung da, mir diese große Liebe auch zu nehmen.

Es werden immer unterschiedliche Phasen beschrieben, die ich sehr hilfreich finde, um zu verstehen, was da gerade geschieht und warum wir gerade mal wieder keinen Kontakt haben und warum diese Worte gesagt und geschrieben wurden, die mich so verletzt haben.

Wir sind in so einer engen Verbindung und großen Liebe verbunden, dass der Andere genau das sagt oder ausspricht, was dem Anderen zu diesem besagten Zeitpunkt die Möglichkeit gibt, wieder eine neue Erfahrung und Erkenntnis zu machen, die mir die Möglichkeit gibt, weitere Schleier meiner Selbst zu lüften.

Ich kann mich dagegen wehren, ich kann in den Rückzug gehen, ich kann den Anderen auch verletzen mit Worten und vieles mehr, was mich dann jedoch weiter von meinem Seelenpartner weg bringt.

Es ist die Annahme meiner hochkommenden und verborgenden Ge-fühle, die angeschaut werden möchte, die in mir tiefe Wunden und Verletzungen hinterlassen haben, meist schon in meiner Kindheit durch traumatischer Erlebnisse in Verbindung mit Gedankenmustern, Glaubenssätzen und daraus resultierenden Entscheidungen.

Es ist an der Zeit diese Verletzungen aufzulösen, zu transformieren in Liebe, in Vertrauen und Freiheit.

Mein Seelenpartner spiegelt mir meine Projektionen, die ich auf ihn übergeben habe und die ich nun erkennen kann, was ich da in all den Jahren meines Lebens gelebt habe.

Aus meiner Erfahrung sind es Wahrnehmungen und Sichtweisen einer erlebten Situation, die wir damals aus kindlicher Sicht erhalten haben, die für uns damals lebensnotwendig war, da wir gar nicht anders konnten.

Doch aus heutiger Sicht und in der Situation als Erwachsener sind sie nicht mehr angebracht.

Das gilt es nun zu erkennen, sich wieder in diese Situationen zu be-geben und zu erkennen, wie verdreht die eigene Sichtweise und Wahrnehmung damals war.

Diese wertvollen Erkenntnisse und die neue Wahrnehmung der da-maligen Erlebnisse bergen eine große Befreiung, eine große Freiheit in meinem Leben und geben mir die Chance, eine Transformation/ Umwandlung zu erleben.

Die damit entstandenen Gefühle der Angst, der Trauer, der Wut, der Verzweiflung, der Zerrissenheit, der Ohnmacht, des Misstrauens etc. werden dann in Liebe umgewandelt und geben uns die Möglichkeit, die Begegnung ganz anders zu betrachten und zu sehen, wie wertvoll sie ist.

Ich habe eine große Dankbarkeit, eine große Demut, dieser besonderen Begegnung gegen über und spüre, wie göttlich ich geführt bin und immer mehr in mein Vertrauen komme, dass alles nur zu meinem besten und höchsten Wohle geschieht, auch wenn ich ab und zu in der Angst und in der Unsicherheit stecke.

Es gilt alles liebevoll anzunehmen, die gerade entstandene Situation zu akzeptieren und wieder mehr zu vertrauen, besonders den eigenen Gefühlen, dass sie immer richtig sind und keine Bewertung brauchen.

Je mehr wir diese Phasen verändern und durch laufen, desto mehr kommen wir in die Selbstliebe, in die bedingungslose Liebe, denn dann erfahren wir, was eine wahre Liebe ausmacht, was für große Wunder da in meinem Leben geschehen.

Je geduldiger und gelassener wir werden, mehr in den eigenen Frieden kommen, die Verbindung und die Liebe weiter zu unserem Seelenpartner bestehen lassen, aber lernen, wenn der Kontakt noch nicht so sehr da ist, weiter an diese Liebe und diese besondere Verbindung zu glauben, und dass wir sie eines Tages leben können.

Gerade wenn wir diese Erkenntnisse und Erfahrungen gemacht haben, uns die Zeit genommen haben, uns wieder auf uns selbst besinnen und uns mehr mit uns selbst beschäftigen, die Gefühle und die Verletz-ungen, die da sind und die nicht der andere verursacht hat, wenn wir das verstehen und fühlen, dann haben wir große Fortschritte ge-macht in Richtung der eigenen Heilung und die der Begegnung.

Denn eins ist klar, es geschieht Heilung auf beiden Seiten, weil wir auf der Seelenebene verbunden sind, durch diese Verschmelzung geschieht immer auf beiden Seiten eine Heilung/eine Transformation, auch wenn der persönliche Kontakt nicht gegeben ist.

Und durch die neue und geheilte Situation entsteht wieder eine ganz natürlich neue Anziehung mit dem Partner.

Es ist wie beim Familienstellen, wenn das eigene System aufgestellt wird und wir erkennen und es dann auch umsetzen, was wir da verdreht gesehen und angenommen haben.

Wenn wir diese Projektionen wieder zu 100 % zu uns nehmen, dass sie nicht mehr zwischen uns stehen, dann geschieht es auf der gesamten Seelenverbindungsebene, ohne dass der andere aktiv war.

Ich habe es oft erlebt, durch den Kontakt mit meinen Klienten, dass Frauen da schneller unterwegs sind, dass wir meist bereit sind, hinter unsere Verstrickungen und familiären Muster zu schauen, um die Zusammenhänge zu verstehen, zu fühlen und zu lösen.

Ich glaube auch, dass gerade in der jetzigen Zeit durch unsere großen Wandlungsjahre, wir Frauen wieder zu unseren Urwurzeln zurückkommen können durch diese Verbindungen.

Wir haben die große Chance, wieder unsere Weiblichkeit zu leben, uns zu trauen und unsere vermeintlichen Schwächen zuzulassen und zu integrieren.

Diese Anteile den Männern dann zu zeigen, ohne mit der Angst zu leben, dass wir wieder verletzt werden, dass uns Gewalt angetan wird oder dass wir missbraucht werden, ist die größte Chance in die gemeinsame Heilung von Mann und Frau.

Durch die eigene Reflexion und die Erfahrung, was da gelebt wurde, schon in den Ahnenmustern unserer Vorfahren, gehen wir in die eigene Heilung.

Es ist jetzt an der Zeit, diese Wunden und Verletzungen zu heilen, unsere Ängste zu transformieren auf Körper, Geist und Seelenebene.

Indem wir Frauen uns wieder den Männern öffnen, uns ihnen hin-geben in einer Weichheit, Zartheit, einer Verspieltheit, dass die Männer spüren, sie können wieder in ihre eigene Kraft kommen, sie sie sind mit uns auf Augenhöhe verbunden, können ihre Manneskraft in vollen Zügen leben und uns Frauen wieder das geben, was wir so lange tief in uns gespürt haben, wo unsere tiefe Sehnsucht hinging.

Diese wahre Liebe, bedingungslos dem anderen gegenüber zu stehen, die eigene Autonomie zu haben, gleichberechtigt zu sein, in einem ständigen Hin- und Herfliessen der Energien, in der vollkommenen Achtsamkeit und Aufmerksamkeit für uns selbst und für den Partner.

Da kann etwas Wunderschönes geschehen, eine Basis geschaffen werden, die beiden viel Spielraum gibt, die beiden ermöglicht, das eigene Leben nicht wieder zu vernachlässigen, und doch im Mitgefühl für den anderen da sein zu können und zu spüren, was der andere gerade braucht und ihn darin wohlwollend und in der Liebe zu unterstützen.

Es lohnt sich, diesen spirituellen Pfad zu gehen, wenn ich heute ent-scheiden könnte, ob ich ihn noch einmal gehen würde, wenn ich wüsste, was da für Schmerzen, Leid und große Verzweiflung auf mich zu kommen, ich würde immer wieder die Entscheidung treffen.

Ich habe es nie bereut, da es mein wahrer Seelenweg ist, meine Lebensaufgabe, diese bedingungslose Liebe in mir wieder zu entdecken und zu leben.

Damit die Menschen wieder aufwachen aus dem jahrelangen Tief-schlaf und entdecken, was für ein wahres Lebenspotenzial in ihnen  steckt, dass gelebt werden möchte, in Leichtigkeit, in der Lebendig-keit, dem Vertrauen und der absoluten göttlichen Liebe allen Lebe-wesen gegenüber.

Das ist für mich ein erstrebenswertes Ziel, die Wege sind nicht immer gleich, nicht immer ist der Zeitpunkt und der Zeitraum gleich, wir sind alles Individuen und jedes Schicksal ist anders.

Ich möchte allen mit diesen Zeilen Mut machen, sich auf diesen spirituellen Pfad zu begeben und eine Reise zu der eigenen Persönlichkeit zu unternehmen.

Auch wenn die Reise manchmal holprig ist, oder wir das Gefühl haben, in einer Sackgasse zu stecken, Umweg zu machen oder wieder Schritte zurück zu gehen, gibt es immer Zeichen, wo es lang geht und dass es sich lohnt weiter dem Weg zu folgen, der eigenen Intuition zu folgen.

Wir werden immer aufmerksamer, unsere Intuition wird immer subtiler und unser Herz öffnet sich immer mehr für Veränderungen und neue Eindrücke und Impulse.

Wir sind alle göttliche Wesen, sind geführt und gehalten, in der vollkommenen Sicherheit Gottes, es geschieht alles zum höchsten und besten Wohl aller Beteiligen, wir sind alle auf irgendeine Art und Weise miteinander verbunden.

Es hat alles einen tieferen Sinn, auch wenn wir ihn manchmal in unseren momentanen Emotionen und Ängsten nicht erkennen, die Sichtweise und die eigene Wahrnehmung noch verschwommen ist.

Hinter diesen Schleiern befindet sich die bedingungslose Liebe, die Selbstliebe, die es wert ist, sie wieder in sich zu entdecken.

Wir waren nie getrennt, wir haben uns nur irgendwann mal entschieden, diese Erfahrungen in diesem Leben zu machen, um sie in uns zu lösen und zu heilen, was die allergrößte Befreiung bewirkt.

Für einen Austausch stehe ich gerne zur Verfügung, bitte schreiben Sie mich unter meiner E-Mail-Adresse an.

Ich danke Ihnen für Ihre Aufmerksamkeit und freue mich, wenn viele Menschen ihren Seelenpartner finden und eine neue Art des Zusammen wachsen ud in einer gemeinsamen Partnerschaft leben können.

Die Zeit ist im Moment sehr günstig, dass die Seelenpartner wieder zueinander finden, da die jetzigen Energien uns darin wertvoll unterstützen, damit  wir wieder die Anziehung gehen.