» Blog Startseite     » seelenwege-windeck.de

Samstag, 15. April 2017

Der Kristall in meinem Herzen

De4r Kristall in meinem Herzen

Der Kristall in meinem Herzen

Es gibt etwas in unserem Herzen, was sehr intensiv spürbar ist, wenn das Herz sich immer weiter öffnet.

Diesem innere Kern weiter vorzudringen, ihm näher zu kommen, ist der Weg zum heiligen Raum, der mit der Seele verbunden ist, mit unserer ganz persönlichen Quelle.

Es ist kein leichter Weg, den wir da gehen, er wird leichter, wenn wir ihn betreten.

Es ist ab ein bestimmter Weg einem Sog ähnlich, je näher wir ihm kommen, wenn wir uns nicht irritieren lassen auf diesem Weg.

Dieser Weg wird uns mit alten Ängsten in Berührung bringen, da wo wir uns meist sehr früh in unserem Leben von abgetrennt haben, als wir uns nicht anders zu helfen wussten.

Doch diesmal können wir den Ängsten und dem was da vor uns liegt, anders begegnen.

Je weniger wir in den Widerstand gehen und in die Angst, desto mehr wird uns bewusst werden, dass oft die alte Angst mit einer Täuschung/einer Illusion verbunden ist.

Diesmal geht es um Heilung und Öffnung des Herzens, uns weiter auf den Weg zu unserem Kristall zu machen.

Der Kristall ist unsere Seele, unser Kern von allem was ins Leben möchte.

Der Urzustand der Seele, da wo das Urvertrauen verankert ist, da wo wir uns beschützt und gehalten fühlen.

Wir werden es ganz deutlich spüren, wenn wir uns diesem Kristall und dem Raum nähern.

Es geht jetzt um das Vertrauen und dem Mut, sich diesem Raum zu nähern, ihn zu öffnen und auch zu betreten.

Dort liegt die eigene Kraft und Stärke, das Selbstbewusstsein in allem was mit unserer Seele verbunden ist, das ganze Potenzial.

Es ist wie eine Schallmauer, die es zu durchbrechen gilt, wenn wir uns diesem Raum nähern.

Die Anziehungskraft, der Sog zu diesem Kristall ist stärker je näher wir kommen, es ist wie ein Magnet, der uns weiter zu diesem Kristall bringt.

Wenn wir dann da sind, braucht es ein Inne halten und schauen und spüren, geht es weiter und sind wir wirklich angekommen, sind wir da, wo wir hingehören.

Ist es wirklich unser heiliger Raum, da wo wir uns ganz und gar wohl fühlen und wo unser Herz JA sagt, in allem was dazu gehört, der/die Partner/in, der richtige Wohnort und die eigene Berufung.

Wenn ich in allen Bereichen JA sagen kann, wird es fühlbar sein, werden wir diese Kraft und das Bewusstsein spüren.

Nehmt diesen Raum bewusst wahr, und traut euch, JA zu sagen, und da NEIN, wo es für kein Wohlbefinden mehr gibt und wo ihr nicht mehr ankommen könnt.

Es geht in diesem Raum um die Hingabe, das Vertrauen, sich fallen zu lassen, sich ganz und gar mit dem Kristall und der göttlichen Quelle zu verbinden.

Es findet dann eine Verankerung statt, eine tiefe Verbindung in etwas, was schon immer da war, und wo wir unser ganzes Potenzial finden.

Ein Brunnen, aus dem wir dann schöpfen können, steht dann für uns bereit.

Nehmt diese Chance wahr, euch in diesen Raum fallen zu lassen, und zu schauen, was da für euch bereit steht.

Vertraut eurer Wahrnehmung, und nehmt die Zeichen und die Eingebungen wahr.

Lasst euch mit eurer inneren Stimme führen, sie zeigt euch sicher den Weg, die weiteren Schritte.

Der innere Raum, der Kristall ist heilig, beschützt und gehalten in der Verankerung mit der Quelle.

Legt eure inneren Begrenzungen immer mehr ab, und freut euch auf das Neue und auf euer Potenzial, was so lange geschlummert und unberührt war in euch.

Viel Glück auf eurer Reise zu eurem Kristall.

 

Namasté

 

Empfangen am 15.04.17

 

Hinterlassen Sie eine Antwort